0

Kuzbeschreibung der Funktionsweise

Zur Entkeimung wird im Vorlagetank vollautomatisch eine Lösung mithilfe von Chlorbleichlauge (muss durch den Endverbraucher zur Verfügung gestellt werden) angesetzt.

Zum Ansetzen der Entkeimungslösung wird der Vorlagetank mit ca. 500l Stadtwasser befüllt und nach Freigabe des Prozesses am Touchpanel vollautomatisch mit Chlorbleichlauge angereichert. Wenn ein bestimmter Wert freies Chlor pro Liter Reinigungslösung erreicht ist, wird über das Touchpanel die Freigabe des Entkeimungsprozesses signalisiert. Nach Anschluss der Schläuche für die Zu – und Abläufe kann der Entkeimungsprozess gestartet werden. Verbraucht sich bei der Entkeimung das freie Chlor in der Spüllösung, wird automatisch Chlorbleichlauge zugegeben. Sobald der Wert des freien Chlors für eine Kontrolldauer von 10 Minuten nicht mehr sinkt, ist der Entkeimungsprozess abgeschlossen. Am Touchpanel wird dies anhand eines Farbcodes angezeigt.

Die Entkeimungslösung kann so lange verwendet werden, wie der Wert des freien Chlors seinen vorgebebenen Wert einhält, beziehungsweise der pH – Wert zwischen 6 und 7 liegt. Sollten die Werte überschritten werden, muss die Entkeimungslösung verworfen und durch einen Neuansatz ersetzt werden. Das dabei entstehende Abwasser muss vorschriftsmäßig entsorgt werden.
RHODE + WAGNER Anlagenbau GmbH
Adam-Ries-Str. 32
02730 Ebersbach - Neugersdorf‎

Tel. +49 (0)3586 - 350 554 0
Fax. +49 (0)3586 - 350 554 22
Mail info@rhode-wagner.de
© Rhode und Wagner Anlagenbau GmbH 2020
Our website makes use of cookies. However, no personal data is stored in the cookies. By continuing to browse our website, you consent to our use of cookies. Further information
UNDERSTOOD